Projekte bei Open Mind


Komplette Publikationsliste hier.

 

FORTBILDUNG „FACHERZIEHERIN NATUR UND WISSENSCHAFT IM KINDERGARTEN"

Entwicklung und Umsetzung eines mehrmonatigen berufsbegleitenden Fortbildungskonzepts für die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung, Freiburg. Weitere Informationen hier.

(Seit 04/2010)

 

 

IMPLEMENTIERUNG VON NATUR UND WISSENSCHAFT IM KINDERGARTEN

Einführung des Bildungsbereichs „Natur und Wissenschaft“ in die Kindertagesstätten des Jugendhilfsweks in Freiburg: Konzeptentwicklung, Fortbildung, Teamcoaching,

(09/2009 – 07/2010)

 

 

JUGEND IM WERTALL

Wertekommunikation in der außerschulischen Jugendbildung (09/03 - 08/07)

Open Mind betreute im Auftrag von Landesstiftung und Landesjugendring Baden-Württemberg rund 70 Projekte zur Wertekommunikation mit jungen Menschen.

 

Weitere Infos hier: www.wertall.de.

 

Projektpublikation:

 

Kalff/Rottmair: Jugend im WertAll: Lese- und Arbeitsbuch zur Wertekommunikation mit jungen Menschen . Mit Arbeitsmaterialien auf CD-ROM.. Weinheim/München 2007.

 

 

 

DEMOKRATIE UND RELGION

Junge Christen, Muslime, Hindus, Buddhisten debattieren über Religion, Demokratie und Werte, über Staat und moderne Gesellschaft. (11/2006 – 06/2007)

 

Projektorganisation und pädagogische Leitung im Auftrag von Landestiftung Baden-Württemberg, den evangelischen und katholischen Jugendverbänden in Baden-Württemberg und der Muslimischen Jugend Deutschland.

 

Projektpublikation:

Kalff/Frieß: 48 Stunden Religion und Demokratie. DVD mit Dokumentarfilm und Arbeitsmaterialien. Stuttgart 2007.

 

 

LERNABENTEUER: NATURWISSENSCHAFTLICHE BILDUNG IM KINDERGARTEN

Praktische Erforschung der Bedingungen für gelingende naturwissenschaftliche Bildung in Kindertagesstätten.
(06/2005 – 09/2006)

 

Projektpublikationen:

Kalff/Hergesell: Natur und Wissenschaft im Kindergarten: Das Projekt „Lernabenteuer“ erforscht die Bedingungen für gelingende Elementarbildung; in: KiTa aktuell Bayern, Heft 6/2008, S. 132 – 134.

Kalff, Michael: Lernabenteuer: Natur und Wissenschaft im Kindergarten; in: Landesstiftung BW: Naturwissenschaftlich-technische Modellprojekte in Kindergärten.Stuttgart 2008

 

RESPECT THE SPIRIT – ENJOY THE DIFFERENCE

Jugendliche erforschen den gemeinsamen Boden der Religionen (02/05 - 12/05)

Open Mind managt im Auftrag der Europa-Akademie Freiburg das von der Landesstiftung Baden-Württemberg geförderte Projekt mit Jugendlichen aus verschiedenen Religionen. Je eine Gruppe von 15-20 Jugendlichen mit unterschiedlicher religiöser Herkunft wird in Stuttgart, in Mannheim und in Freiburg erforschen, ob es einen gemeinsamen Boden der Erfahrung gibt, den die Religionen miteinander teilen. Die Jugendlichen erhalten dabei Unterstützung, gehen aber ihre eigenen Wege, diese Frage zu klären. Im Herbst/Winter 2005 ist eine Tournee geplant, bei der die Jugendlichen die Ergebnisse mit anderen Jugendlichen und Erwachsenen kommunizieren.

 

UNITED GLOBE

Youth Campange for Global Values (12/03 - 12/05)

 

Open Mind unterstützt eine Gruppe von 35.-50 Aktiven (12-24 Jahre) aus BW, Deutschland und Europa, die ein internationales Festival für Globale Werte planen. United Globe ist aus der Initiative von TeilnehmerInnen der Open World - HappyPeople-Trainings hervorgegangen.

 

 

 

AKTIONSPLAN "UN-DEKADE BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG“

(12/04 - 07/05)

Im Auftrag einer interministeriellen Arbeitsgruppe (Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum; Umweltministerium, Kultusministerium) und der Stiftung Naturschutzfonds - und in enger Abstimmung mit diesen - erstellt Open Mind einen Aktionsplan für Baden Württemberg zur Umsetzung der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Der Aktionsplan wird angelehnt an den Nationalen Aktionsplan (www.dekade.org). Ziel ist, BfNE bis 2014 als integrierten Bestandteil auf allen Ebenen des Bildungswesens in Baden-Württemberg zu etablieren. Dazu gehört, die vorhandenen Angebote und Projekte der BfNE in Baden-Württemberg sowie bundesweite und europäische Best Practice einzubinden. Der Aktionsplan wurde von den Auftraggebern dem Landeskabinett zur Abstimmung vorgelegt und nach politischen Modifikationen Ende 2005 beschlossen und veröffentlicht.

An der Nachfolgeversion hat Dr. Kalff als Vertreter des LJR mitgewirkt.

 

AGENDA 21 AN DIE SCHULEN                                                                                                                                           

Im Auftrag der deutschen UNESCO-Kommission stellte OPEN MIND ein Unterrichts- und Materialienset für Grundschulen zusammen:

- Rettungsaktion für die Erde: Agenda 21

- Zuhause sein: Bauen und Wohnen

- Kraft tanken: Essen und Trinken

- Wege verbinden: Mobilität

- Was uns anzieht: Kleidung und Textilien.

Die Zusammenstellung der Materialien und die Unterrichtseinheiten zielen auf altersstufengerechtes, selbst-entdeckendes Lernen, auf das Kennenlernen und Ausprobieren von Handlungsalternativen - und sie haben das knappe Zeitbudget der Lehrer im Blick.

Die Agenda21-Box wurden beim Hagemann-Verlag produziert. Weitere Infos hier .

Die Sets für Kindergarten, Grundschule und Sekundarstufe I wurden auf der “Rio+10-Konferenz” (Johannesburg) im September 2002 erfolgreich präsentiert und mit Unterstützung der “Aktion Saubere Landschaft” im Herbst 2003 an Bildungseinrichtungen in Deutschland verteilt.

 

 

 

KURS 21: DBU Initiative Schule-Wirtschaft      



Unternehmen und Schulklassen in vier Bundesländern bilden lokale Netzwerke für Nachhaltigkeit.

Das im Jahr 2000 bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt beantragte Projekt wirkte stilbildend für einen neuen Förderschwerpunkt und hat im Februar 2002 begonnen.


Das Wuppertal Institut entwickelt mit Unterstützung von OPEN MIND Unterrichtseinheiten (Sek I und II) zu vier Themenblöcken:

- BASISWISSEN NACHHALTIGE ENTWICKLUNG und AGENDA 21

- NACHHALTIGE PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN

- UNTERNEHMEN ALS NACHHALTIGE SYSTEME

- UNTERNEHMEN UND REGION

Diese Lernbausteine zielen auf Vermittlung und Einübung systemischen Denkens sowie auf Grundlagenwissen über zukunftsfähiges Wirtschaften.

Das Institut Unternehmen und Schule in Bonn begleitet die Lernpartnerschaften in NRW, Hessen, Baden Württemberg, Sachsen und Thüringen. Konkrete Projekte der Schulklassen und Unternehmen setzen das Thema in unmittelbare Praxis um.

Der aktuelle Stand bei Kurs 21 hier.

 

OPEN WORLD - HAPPY PEOPLE

                   
Jugendliche aus fünf verschiedenen Religionen (12-24 Jahre) entwickelten gemeinsam sieben Globale Werte und zusammen mit Experten ein Training. Das Training wurde in der Praxis geteset und evaluiert, es steht jetzt als Abrufveranstaltung für Jugendliche oder Unternehmen, als Handbuch oder als Trainer-Training zur Verfügung. (Eigenprojekt von Open Mind in Partnerschaft mit NEW, Stiftung Weltethos und vielen anderen). Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Jugend für Toleranz und
Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.

Projektpublikation:

Kalff, Michael: Welt Weite Werte: Ein Trainingsprogramm für Jugendarbeit und Schule. Düsseldorf, Hagemann 2005.

Impressum